top of page

Wimpernserum mit Hormonen: Ja oder Nein? Eine Entscheidungshilfe

Wenn es um Wimpernseren mit Hormonen geht, gibt es verschiedene Meinungen und Ansichten. In diesem Artikel werden die Vor- und Nachteile eines Wimpernserums mit Hormonen diskutiert, um dir bei deiner Entscheidung zu helfen. Lese weiter, um mehr zu erfahren.


Wimpernserum-ohne-hormone

Was ist ein Wimpernserum mit Hormonen?


Ein Wimpernserum mit Hormonen ist ein Produkt, das speziell entwickelt wurde, um das Wachstum und die Stärke der Wimpern zu fördern. Es enthält Hormone wie Prostaglandine, die das Haarwachstum stimulieren können. Diese Seren werden oft von Menschen verwendet, die dünnere oder kürzere Wimpern haben und nach einer Lösung suchen, um ihre Wimpern zu verbessern. Es ist wichtig zu beachten, dass die Verwendung von Wimpernseren mit Hormonen auch mit einigen Risiken verbunden sein kann, daher ist es wichtig, die Vor- und Nachteile abzuwägen, bevor du dich für die Verwendung entscheidest.

 

Vorteile der Verwendung eines Wimpernserums mit Hormonen.


Die Verwendung eines Wimpernserums mit Hormonen kann das Wachstum und die Stärke der Wimpern verbessern, was zu längeren und volleren Wimpern führt. Dies kann das Aussehen der Augen betonen und den Gesamteindruck des Gesichts verbessern. Zweitens können Wimpernseren mit Hormonen auch dazu beitragen, dass die Wimpern weniger ausfallen, was zu dichteren Wimpern führt. Dies kann besonders vorteilhaft für Menschen sein, die unter dünnen oder lückenhaften Wimpern leiden.

 

Nachteile & Nebenwirkungen bei der Verwendung eines Wimpernserums mit Hormonen.


Zu verdanken ist das Wimpernwachstum dem Prostaglandin oder verwandten Substanzen. Deren Namen lauten Beispielsweise:

  • Isoprophyl-Cloprostenate - Cloprostenolisopropylester[13]

  • Norbimatoprost[14] (Methylamidodihydronoralfaprostal, MDN)

  • Ethyltafluprostamid[15] („Dechloro dihydroxy difluoro ethylcloprostenolamide“).

Für Laien ist es schon eine Herausforderung, die Fachbegriffe fehlerfrei zu lesen oder auszusprechen. Noch schwieriger ist es die Vorzüge oder Nachtteile der Inhaltsstoffe zu bewerten. So bleibt unklar, womit der Körper bei der Schönheitspflege konfrontiert wird. Prostaglandin und ähnliche Stoffe werden den Hormonen zugeordnet. Abhängig von ihrer Konzentration fördern oder hemmen sie das Nervensystem, auf das sie einwirken. In der Pharmazie wird diese Charakteristik zum Beispiel genutzt, um den Augendruck bei Patienten mit Grünen Star zu senken. Durch die örtliche Anwendung des Gewebehormons fließt überflüssige Augenflüssigkeit ab, was die Beschwerden der Betroffenen lindert. Zahlreiche Erfahrungsberichte und Studien verdeutlichen, wie begründet die Bedenken der Experten und Kritiker sind. Zu den bekannten Nebenwirkungen von Wimpernpflege mit Hormonen zählen tränende, brennende und rote Augen. Vorübergehende Sehstörungen treten ebenso auf wie eine Veränderung des Fettgewebes im Anwendungsbereich. Das Auge kann dadurch insgesamt etwas absinken. Zu der medizinischen Begleiterscheinung gesellen sich auch optische Nachteile. Manche Frauen beklagten sich über dunkle Augenringe, einen braun gefärbten Lidrand, Haarwachstum im Augeninnenwinkel oder sogar Verfärbung der Pupille. In diesem Moment verlieren sogar die schönsten Wimpern der Welt ihren wahren Reiz.

Einerseits ist der Hormonhaushalt ein ausgesprochen sensibles Gefüge und es kann bei der Anwendung von einen Wimpernserum mit Hormonen zu Allergischen Reaktionen kommen. Andererseits gibt es keine belastbaren Studien zu den Langzeitfolgen. Das hängt nicht nur damit zusammen, dass das Wimpernserum mit Prostaglandin ein recht junges Phänomen ist. Wird das Produkt abgesetzt, bilden sich die schönen langen Wimpern zurück. Wer sich durchweg lange und füllige Wimpern wünscht, muss der Augenpartie somit lebenslang Hormone zuführen. Spätestens jetzt sollte jedem bewusst sein, dass dies nicht gesund für unsere Augen ist.

 

Alternativen zu Wimpernseren mit Hormonen.


Wenn du dich gegen die Verwendung eines Wimpernserums mit Hormonen entscheidest, gibt es verschiedene Alternativen, die du ausprobieren kannst. Eine Möglichkeit ist die Verwendung von natürlichen Wimpernseren, die keine Hormone enthalten. Diese Seren enthalten oft pflanzliche Inhaltsstoffe wie Biotin, Vitamin E und Rizinusöl, die das Wachstum und die Stärke der Wimpern fördern können. Eine andere Option ist die Verwendung von falschen Wimpern, ein Wimpernlifting oder Wimpernverlängerung, um das Aussehen von längeren und volleren Wimpern zu erzielen. Diese Optionen können jedoch zeitaufwändiger sein und erfordern regelmäßige Wartung. Letztendlich liegt die Entscheidung bei dir, und es ist wichtig, die Vor- und Nachteile jeder Option abzuwägen, um die beste Wahl für deine Bedürfnisse zu treffen.


Wimpern-Auge-Augenbraue

Fazit: Solltest du ein Wimpernserum mit Hormonen verwenden?


Die Entscheidung, ob du ein Wimpernserum mit Hormonen verwenden solltest, liegt letztendlich bei dir. Es gibt Vor- und Nachteile, die du berücksichtigen solltest.

Einerseits ist der Hormonhaushalt ein ausgesprochen sensibles Gefüge. Andererseits gibt es keine belastbaren Studien zu den Langzeitfolgen. Das hängt nicht nur damit zusammen, dass das Wimpernserum mit Prostaglandin ein recht junges Phänomen ist. Wird das Produkt abgesetzt, bilden sich die schönen langen Wimpern zurück. Wer sich durchweg lange und füllige Wimpern wünscht, muss der Augenpartie somit lebenslang Hormone zuführen. Spätestens jetzt sollte jedem bewusst sein, dass dies nicht gesund für unsere Augen ist.

 

Falls du Fragen hast, zögere nicht, uns zu kontaktieren.


bottom of page